Das Ressort Trialogische Seminare

In den Trialogischen Seminaren sitzen Betroffene, Angehörige und Fachpersonen zusammen, um sich über ein bestimmtes Krankheitsbild gleichberechtigt auszutauschen. Die Seminare werden jeweils von einer Moderatorin und einer Co-Moderatorin geleitet.

Zu den Aufgaben der Ressortmitglieder gehören folgende Bereiche:

1. Allokation und Zuteilung von Moderatorinnen

Die Seminare werden von erfahrenen Moderatorinnen geführt. Die Moderation ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Moderation sind unter anderen folgenden Eigenschaften: Empathie / Neutralität / Durchsetzungsvermögen / Übersicht behalten /  Akzeptieren von Kritik / andere Meinungen validieren / dafür sorgen, dass sich die Teilnehmer auf Augenhöhe begegnen.

2. Allokation und Zuteilung von Co-Moderatorinnen

Sie unterstützen die ModeratorInnen in allen Belangen. In dieser Rolle können Sie zuhören, co-moderieren, oder als „externer Teilnehmer” interagieren. Für die Gruppe ist es von Vorteil, wenn sie zwei Ansprechpersonen zur Verfügung haben. Auch das Führen des Protokolls ist Aufgabe der Co-ModeratorIn.

3. Organisatorische Aufgaben

Erstellung und Administration eines Moderatorenpools; Bedarfsermittlung Seminare; Raumreservation; Kursausschreibung/Flyererstellung; Werbung; Anmeldemanagement; Zusammenarbeit mit dem Abrechnungswesen.

Möchten Sie in unserem Ressort mitarbeiten? Dann kontaktieren Sie bitte die Ressortleitung:
Ressort Trialogische Seminare – Karin Scheuch - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!