Entstehung

  • Versorgungslücke beim trialogischen Schulprojekt infolge der Sistierung
    des Schulprojekts im Herbst 2016
  • Verunsicherung der Protagonisten und der Kunden des Schulprojekts
  • Risiko eines nachhaltigen Imageverlustes des Schulprojekts
  • Diverse Schulanfragen an Franca Weibel als ehemalige Präsidentin des
    ehemaligen Vereins «Trialog Winterthur»
  • November 2016: Konstitution der Interessengemeinschaft «Keep Trialog alive»
  • 17. Januar 2017: Gründung des Vereins «Trialog & AntiStigma Schweiz»
    unter Beteiligung von 30 Personen aus dem Betroffenen-, Angehörigen-
    und Professionellen-Bereich

Vereins Präsentation